Die unangenehmen Folgen eines Einbruches

Einbruch Chaos
Ein Einbruch an sich ist extrem ärgerlich und kann eine ziemlich kostspielige Angelegenheit sein. Doch welche konkreten Konsequenzen zieht ein Einbruch in den meisten aller Fälle nach sich? Welche Begleitprobleme können theoretisch oder sehr wahrscheinlich auftreten und worum müssen Sie sich dann kümmern, wenn es Ihnen passiert ist und ein Einbrecher bei Ihnen eingestiegen ist und Ihr Haus oder Ihre Wohnung von oben bis unten "umgekrempelt hat"? Woran Sie denken und was Sie unternehmen müssen, an wen Sie sich wenden sollten und welche gravierenden Auswirkungen ein Einbruch auf Ihr seelisches Wohlbefinden haben kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Früher aus dem Urlaub abreisen

Die Zeit der Ferien sind die Haupturlaubszeiten, die von den meisten Menschen in Deutschland zum Verreisen genutzt wird. Doch während Sie, wie viele andere Menschen auch, Ihren entspannten Urlaub fernab der Heimat genießen und dem Trubel und Stress des Alltags entkommen wollen, gibt es noch eine kleine Gruppe, die versucht, aus Ihrer Abwesenheit Profit zu schlagen. Einbrüche sind leider sehr gut geeignet, um Ihnen den Sommerurlaub, auf den Sie das ganze Jahr über hingearbeitet und hingespart haben, so richtig zu versauen. Achten Sie darauf, bevor Sie Ihren Urlaub buchen, ob Sie über eine Reiseabbruch-Versicherung verfügen, die für anfallende Kosten durch wie vorzeitige Abreise bedingt durch einen Einbruch, aufkommt. Hier kann es sein, dass Sie beispielsweise über eine Kreditkarte ein Versicherungspaket besitzen, das solche Leistungen beinhaltet. Lesen Sie die Versicherungsbedingungen aufmerksam durch und kontaktieren Sie bei Bedarf einen Spezialisten. Sollten Sie zu der Eekenntnis kommen, bisher noch keine Reiseabbruch-Versicherung zu besitzen, dann erkundigen Sie sich online oder im Reisebüro Ihres Vertrauens nach solch einer Versicherung. Somit können Sie sicher sein, dass im Falle eines Einbruchs zumindest der finanzielle Schaden des Urlaubsabbruchs erstattet wird.

Spurensicherung der Polizei

Nach dem ersten Schock über den Einbruch und das Chaos, das der Einbrecher in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus hinterlassen hat, sollten Sie unverzüglich die Polizei anrufen, damit vorhandene Spuren des Täters gesichert werden können. Lassen Sie deswegen, auch wenn es schwer fällt, alles so, wie Sie es unmittelbar nach dem Einbruch vorgefunden haben. Räumen Sie keine Gegenstände weg und heben Sie auch nichts auf. Lassen Sie das das Fenster oder die Türe, über die der Täter eingestiegen ist, unverändert, auch wenn sie offen stehen sollte. Jeder noch so kleine Hinweis auf den Täter kann entscheidend sein und ausschlaggebend dafür, ob er überführt werden kann oder auch nicht. Sichten Sie nachdem die Spurensicherung Fingerabdrücke genommen und Fotos gemacht hat, gemeinsam mit den Beamten, welche Gegenstände abhanden gekommen sind und achten Sie hier auf eine möglichst genaue Beschreibung. Fotos der Wertgegenstände ermöglichen eine bessere Zuordnung und verhelfen, sollte der Täter gefasst und das Diebesgut sichergestellt werden, der Zuordnung zu den ursprünglichen Eigentümern. Je besser Ihre Beschreibung der abhanden gekommenen Gegenständen ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese im Fall der Sicherstellung durch die Polizei auch erhalten werden.

Ärger mit den Versicherungen

Nachdem die Spurensicherung der Polizei bei Ihnen vor Ort war und Fotos vom Ort des Geschehens gemacht und eine Übersicht der gestohlenen Gegenstände erstellt hat, ist es an der Zeit, dass Sie sich an Ihre Versicherungsgesellschaft wenden. Doch welche Versicherung haftet für welchen Schaden? Grundsätzlich gilt die folgende Unterscheidung bei den Versicherungsarten: Für sämtliche Gegenstände, die aus der Wohnung entwendet wurden haftet, sofern vorher abgeschlossen und sofern sie den Einbruchsfall abdeckt, die Hausratversicherung. Für Schäden am Gebäude, den Fenstern und Türen, die durch den Einbruch verursacht werden, haftet die Wohngebäudeversicherung, sofern die abgeschlossene Versicherung dies abdeckt.

Bei der Hausratversicherung ist es sehr wichtig, dass Sie die Versicherungssumme regelmäßig an Ihre tatsächliche Lebenssituation anpassen. Was bedeutet das? Sollten Sie beispielsweise eine Sammlung von teuren Luxusuhren oder eine wertvolle Münzsammlung mit seltenen Exemplaren besitzen, dann können Sie davon ausgehen, dass der Wert Ihrer Sammlung regelmäßig anwächst. Zum Einen, weil die vorhandenen Gegenstände an Wert zulegen. Zum Anderen aber auch, weil eine Sammlung, in den meisten Fällen, mit der Zeit an Umfang gewinnt und immer mehr Stücke hinzukommen. Dieser steigende Wert sollte dann auch in regelmäßigen Abständen neu ermittelt werden und die Versicherungssumme nach oben hin angepasst werden. Achten Sie beim Abschluss der Versicherung darauf, dass die Police den "Wiederbeschaffungswert" deckt und ermitteln Sie diese Werte für Ihre kostbaren Gegenstände regelmäßig. Hierzu dienen Handelsplattformen im Internet oder auch die internetseiten der Hersteller. Damit Sie die richtige Höhe der Versicherungssumme ermitteln, sollten Sie in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus tatsächlich jedes Zimmer einzeln abgehen und sämtliche, sich darin befindliche, Gegenstände mit einem Wiederbeschaffungswert versehen. Erstellen Sie hierüber eine Liste, am besten in digitaler Form, z.B. als Excel-Tabelle, die sich leicht aktualisieren lässt und Ihnen für zukünftige Ermittlungen als Orientierungshilfe dient. Fotografieren Sie besonders werthaltige Gegenstände und legen Sie sich hierfür ein digitales Archiv an. Speichern Sie die Liste und das Archiv nicht nur auf Ihrem Laptop oder Smartphone, sondern auch noch zusätzlich auf externen Speichern, die Sie nicht in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung aufbewahren. Denn es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn Sie sich die Mühe machen und ein solches Verzeichnis anlegen, das dann beim Einbruch gestohlen wird.

Bei der Wohngebäudeversicherung müssen Sie bei Ihrer Police darauf achten, dass sogenannte "Schäden durch unberechtigte Dritte" abgedeckt sind. Hierbei handelt es sich keinesfalls um den Standard, sondern in den meisten Fällen um eine Zusatzleistung, die die wenigsten Wohngebäudeversicherungen in der Basisausstattung abdecken. Eine gute Wohngebäudeversicherung zahlt auch nicht nur für die Beschädigungen, die durch einen erfolgreichen Einbruch entstanden sind sondern ebenfalls für die Beschädigungen, die im Rahmen eines gescheiterten Einbruchversiches entstanden sind. Damit Sie im Fall der Fälle keine böse Überraschung erleben, sollten Sie Ihre bestehenden Verträge sorgfältig prüfen. Haben Sie noch keine Versicherung abgeschlossen, dann kontaktieren Sie am Besten einen unabhängigen Vermittler, der Ihnen aus allen Anbietern am Markt das passende Angebot heraussuchen kann.

Psychische und seelische Folgen eines Einbruches

Hierbei handelt es sich um ein sehr wichtiges Thema und einen häufig auftretenden Effekt bei Opfern von Einbrüchen, der jedoch nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt. Angstzustände, Schlafstörungen und Kopfschmerzen sind einige Folgen, die durch den Stress, den ein Einbruch verursacht, ausgelöst werden können. Dies begründen Psychologen damit, dass die Einbrecher in die Intimsphäre der Opfer eindringen und somit eine oftmals tiefgründige Angst verursachen, die sich tief in die Psyche der Opfer eingräbt und dort das seelische Wohlbefinden empfindlich stören kann. Hier sprechen die Experten von einer sogenannten posttraumatischen Belastungsstörung, die auch erst Jahre später durch einen Schlüsselreiz, der unbewusst an den Einbruch erinnert, ausgelöst werden. Angstustände und Panikattacken, Übelkeit, Schwindel oder Orientierungslosigkeit können die Folgen sein. Oftmals geschieht dies auch, ohne dass die betroffenen Personen genau wissen, was los ist. Sollten Sie nach einem Einbruch dieses oben genannten Symptome bemerken, dann sollten Sie es Ernst nehmen und sich professionelle Hilfe besorgen und mit Jemandem sprechen, der sich mit diesem Thema auskennt.

Gefahr eines erneuten Einbruchs

Am Besten ist es, geeignete Präventivmaßnahmen zur Vermeidung eines Einbruches vorzunehmen. Dies erfordert zwar einen einmaligen Aufwand, da einmalig Geld für entsprechende Sicherungen in die Hand genommen und investiert werden muss und zusätzlich auch eine gewisse Zeit in Anspruch genommen wird um sich informationen zu beschaffen. Dennoch sollten Sie sich immer wieder bewusst machen, dass sowohl das Geld als auch die Zeit sehr gut investiert sind und Ihnen sehr viel Ärger, noch mehr Arbeit und gar seelische und körperliche Schmerzen ersparen kann.

Insbesondere in gewerblich genutzten Immobilien, in denen gerne eingebrochen wird um PCs, Drucker, Laptops oder Tablets zu stehlen, wird häufig nach gewisser Zeit erneut eingebrochen. Die Täter wissen, dass nach einer Zeit von einigen Monaten, der Schadensfall durch die Versicherung reguliert wurde und das ansässige Unternehmen nun wieder neue Elektronikgeräte angeschafft hat, denn ohne diese wäre die tägliche Arbeit gar nicht möglich. Zudem sind diese Geräte nagelneu und erzielen somit einen noch höheren Wert auf dem Schwarzmarkt. Wer also bereits einmal Opfer eines solchen Einbruchs geworden ist, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ins Visier der Einbrecher geraten und es besteht eine recht große Wahrscheinlichkeit, dass erneut eingebrochen wird.

Lernen Sie aus Ihren Fehlern

Wichtig ist, dass Sie sich mit dem Thema Einbruchsprävention auseinandersetzen, die Schwachstellen, die zum Einbruch geführt haben analysieren und gezielte Maßnahmen ergreifen, um Ihr Haus oder Ihre Wohnung für die Zukubft einbruchsicher zu machen. Worauf Sie dabei achten sollten und wwlche Maßnahmen Sie konkret ergreifen können, um zum Beispiel Fenster und Türen zu sichern, erfahren Sie in den verschiedenen Artikeln auf unserer Seite. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass viele der effektivsten Mittel gegen Einbrecher nicht teuer sein müssen. Neben den bekannteren Mittel wie Fenster- oder Türensicherungen, gibt es auch innovative und kreative Wege, mit denen Einbrecher effektiv abgeschreckt werden. Hierzu zählt unter anderem der elektronische Wachhund, ein Bewegungsmelder, der täuschend echtes Hundegebell von sich gibt sobald sich ihm Jemand nähert. Auch der Fernsehsimulator, der abwechselnde Farben an die Zimmerwand projiziert und dadurch Einbrechern Ihre Anwesenheit vorgaukelt zählt dazu. Nutzen Sie unsere Aspekte zur Inspiration und suchen Sie die für Sie optimalen Möglichkeiten heraus und machen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung sicher vor Einbrechern. Sie werden sehen, jeder Euro in dieses Projekt ist gut investiert!

Wie hilfreich fanden Sie die Informationen auf dieser Seite?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars   Bitte geben Sie eine Bewertung ab / (1 Bewertungen - Ø: 4,00)

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren



Informiert bleiben


Impressum | Datenschutzerklärung | AGB
© SECURITY-PRINCE.COM